Pressemitteilung:Vorbildliche Energielösung: H3ö Hannover mit Eisspeicher

Rahel Willhardt

von Rahel Willhardt

Vertragsunterschrift auf dem Baugelände (v.l.n.r.: Anke Dierking (SRE); Martin Weiss (E.ON), Torsten Happatsch (Avacon), Detlev Neuhaus (SRE); Dr. Andreas Klesse (Avacon).Credit: STRABAG Real Estate
  • STRABAG Real Estate und Avacon Natur schließen 20-jährigen Contractingvertrag ab

  • SRE gelingt eine klimaneutrale Wärme- und Kälteversorgung zu wettbewerbsfähigen Konditionen

Für die Umsetzung des ersten Eisspeicherprojektes in Hannover unterschrieben STRABAG Real Estate (SRE), Bereich Hannover, und Avacon Natur einen langfristigen Contractingvertrag. Die innovative und klimaneutrale Heiz- und Kühltechnik wird im H3ö Campus in Hannover Groß-Buchholz installiert. Die von SRE entwickelte Büroadresse ist Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Jedes der drei geplanten Gebäude schont die Umwelt auf eigene Art: mit einer monolithischen Ziegelbauweise, als Holzhybrid oder über eine vielfältige Fassadenbegrünung. Die regenerative Eisspeicher-Energie kommt hingegen auf dem gesamten Campus zum Einsatz.

Zitat vonDetlev Neuhaus

Wir bieten Nutzern eine durchweg nachhaltige Versorgung zu den gleichen Konditionen an wie eine konventionelle.
Detlev Neuhaus, SRE-Bereichsleiter Hannover

Erschwingliche Nachhaltigkeit

Die diese Woche geschlossene Projektpartnerschaft mit der 100prozentigen Tochtergesellschaft des regionalen Energieunternehmens Avacon stellt sicher, dass alle technischen Komponenten der Energieanlage auf dem Grundstück installiert und über 20 Jahre Laufzeit betrieben und instandgehalten werden. Der Vertrag gilt zunächst für das ca. 7.600 m²-Bürohaus CLEO und damit für den ersten von drei Bauabschnitten. Perspektivisch soll das Zero-Emission-Konzept auf die zwei weiteren Gebäude, WOODY und MONA, ausgedehnt werden. „Was das Klimatisieren mit Eis im H3ö einmal mehr besonders macht: Wir bieten Nutzern eine durchweg nachhaltige Versorgung zu den gleichen Konditionen an wie eine konventionelle. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir einen integrierten Ansatz für das gesamte Projekt gewählt, den es in dieser Dimension in Hannover noch nicht gibt!“, erläutert SRE-Bereichsleiter Detlev Neuhaus und freut sich, mit Avacon Natur einen starken Umsetzungspartner gefunden zu haben.

H3ö – Energievorbild im urbanen Raum

Herzstück des klimaneutralen Energiekonzeptes ist ein mächtiger unterirdischer Wasserspeicher mit rund 570 Kubikmeter Volumen. Aus dem Wasser wird die Kühlung der Büroflächen an heißen Tagen generiert – die so gespeicherte Energie wird wiederum in Kälteperioden zur Beheizung der Büros freigesetzt. Hierbei wird dem Speicher so viel Wärme entzogen, dass das Wasser zu Eis gefriert. Daher rührt der Name Eisspeicher. Neben dem Wasserspeicher umfasst das H3ö-Energiekonzept zwei weitere Komponenten: eine hocheffiziente Wärmepumpe und eine Photovoltaikanlage. Die PV-Anlage versorgt die Wärmepumpe mit Strom und wird an bedeckten Tagen durch Ökostrom aus dem Netz ergänzt. Im Zusammenspiel dieser Elemente deckt der Eisspeicher den Kühl- und Heizbedarf der künftigen Mieterinnen und Mieter vollständig ab. „Der H3ö Campus ist beispielhaft für eine umweltfreundliche und bezahlbare Energieversorgung im urbanen Raum. Der konsequente Nachhaltigkeitsfokus aller projektbeteiligten Partner zeigt, dass sich Investitionen in erneuerbare Energien und Sektorenkopplung lohnen“, begeistert sich Torsten Happatsch, Projektleiter bei Avacon Natur. „Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit der Strabag Real Estate einen Teil zum Gelingen der Energiewende beitragen können.“

H3ö Vertrag Eisspeicher PDF

Download PDF (245kB)

Kontakt

Rahel Willhardt

Rahel Willhardt

Pressesprecherin/Öffentlichkeitsarbeit

sre.presse@strabag.com+49 221 824-2137